IT-Systeme & Datenmanagement
2019/04

Ist Ihnen Ihre IT-Landschaft auch manchmal unheimlich?

BET Hilft beim Zähmen des Monsters

Analysiert man die über Jahre „organisch“ gewachsenen IT-Landschaften der EVU, so findet man oft eine undurchsichtige, verselbständigte, sich ständig vergrößernde Geldvernichtungsmaschine vor.

 


Der von den Softwareanbietern gerne suggerierte Traum von dem einen großen, vollintegrierten und automatisierten „Alleskönnersystem“ hat sich nicht erfüllt. Ständige Anpassungserfordernisse haben den Monolithen an den Rand des Machbaren gebracht – Redesign (fast) unmöglich. Als Folge wurden Subsysteme, manchmal sogar weitere vollintegrierte Systeme angeschafft und „ein Zoo von EXCEL-Lösungen“ geschaffen, die neben dem Monolithen ihren Platz gefunden haben.

Mehrfach redundanten Funktionalitäten und Daten stellen mehr ein Problem denn ein Asset dar  (wo liegt die Wahrheit?) – und obendrein einen erheblichen Kostenfaktor. Dokumentation und Transparenz fehlen oft ganz oder zumindest teilweise, und darüber hinaus weisen die Prozess-Dokumentation, die Organisation, die IT-Systeme und das tägliche Handeln meist ohnehin eine erhebliche Divergenz auf. 

Das Wissen über IT-Systeme und ihre Verwendung ist bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ungleichmäßig verteilt. Aufgrund der Komplexität der Bedienung gibt es erhebliche Abhängigkeiten von einzelnen Personen und eine massive Veränderungsresistenz.  Kommt Ihnen das bekannt vor?

Wenn auch Sie das Gefühl haben, dass in Ihrer historisch gewachsenen IT-Landschaft einmal gründlich aufgeräumt werden müsste, sprechen Sie uns gerne an. Wir stellen Ihnen gerne unser praxiserprobtes Konzept vor, wie wir das „Monster“ gemeinsam mit Ihnen zähmen können.