Rollout für intelligente Messsysteme

Der Startschuss ist gefallen - zumindest teilweise!

Das lange Warten auf den Rollout von intelligenten Messsystemen hat nach drei Jahren ein Ende - zumindest für einen Teilbereich der Anwendungsfälle.

Am 31.01.2020 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit der zweiten Marktanalyse gemäß § 30 MsbG die Markterklärung veröffentlicht und damit den offiziellen Startschuss für einen Teil-Rollout intelligenter Messsysteme gegeben. 

BSI - Marktanalyse Smart Metering Systems 

Zuvor wurde bereits im Dezember 2019 die technische Möglichkeit mit der BSI-Zertifizierung eines dritten Smart Meter Gateways voneinander unabhängiger Unternehmen geschaffen.  

Mit der Marktanalyse nach § 30 MsbG erhebt das BSI den Stand der Umsetzung der BSI-Standards sowie der eichrechtlichen Anforderungen über die Wertschöpfungskette Messeinrichtung, Smart Meter Gateway, Gateway-Administrator und Backendsysteme im Markt. Die Marktanalyse differenziert diese Wertschöpfungskette nach Anwendungsfällen sowie den jeweiligen Einbaugruppen und enthält Aussagen zur grundsätzlichen Marktverfügbarkeit von intelligenten Messsystemen, insbesondere von zertifizierten Smart Meter Gateways.

Der Pflichteinbau betrifft Letztverbraucher mit einem Jahresverbrauch zwischen 6.000 und 100.000 kWh, für die ein Teil der Tarifanwendungsfälle durch die auf dem Markt verfügbaren und zertifizierten SMGWs realisiert werden kann.

Für EEG- und KWKG-Anlagen wird die technische Möglichkeit noch nicht abschließend festgestellt. Ein freiwilliger Einbau intelligenter Messsysteme ist dennoch möglich, wohingegen eine Steuerung bisher nur über den CLS-Proxy-Kanal möglich ist.

Damit erfolgt die praktische Umsetzung und die Einhaltung der gesetzlichen Ausbaupflichten durch den grundzuständigen Messstellenbetreiber in eingeschränkter Weise. Das SMGW als Kommunikationsplattform und wichtiger Baustein zur Umsetzung der Energiewende in einer digitalen Infrastruktur nimmt Gestalt an und schafft Grundlagen und Rahmenbedingungen für Standardleistungen nach MsbG, Mehrwertdienste sowie innovative Geschäftsmodelle. Die fehlenden Einbaufälle und Funktionalitäten werden folgen und Gegenstand künftiger Markterklärungen sein.

 

Weiterer Fahrplan

Zeitgleich hat das BMWi den "Fahrplan für die weitere Digitalisierung der Energiewende" veröffentlicht. Darin werden gesetzgeberische Vorhaben und begleitende Maßnahmen für die nächsten Jahre festgelegt, die auch Auswirkungen auf die Weiterentwicklung der Smart Meter Gateways zur umfassenden Kommunikationsplattform haben. Auch Fragen der Kostenzuordnung im Zusammenhang mit den Preisobergrenzen sollen behandelt werden. 

BMWi - Fahrplan für die weitere Digitalisierung der Energiewende

Weiterhin hat das BMWi am 31.01.2020 auch Leitlinien zur sternförmigen Kommunikation nach § 60 MsbG veröffentlicht, in denen u. a. die stärkere Absicherung der Marktkommunikation mittels Smart-Metering-Public-Key-Infrastruktur beabsichtigt wird.

BMWi - Leitlinien zur sternförmigen Kommunikation (§ 60 MsbG)

Beratung für Smart Meter und intelligente Messsysteme

B E T ist Ihr kompetenter Ansprechpartner rund um den Rollout moderner Messeinrichtungen, intelligenter Messsysteme und weiterer Komponenten zur Überwachung und Steuerung von Erzeugungs-, Verbrauchs- und Speicheranlagen. 

Profitieren Sie von unserem Know-how und unserer Branchenkompetenz: Wir gestalten die zukünftigen Rahmenbedingungen für die technische Einbindung und die markt- und netzseitige Nutzung von dezentralen Flexibilitätsoptionen aktiv mit. 

  • Zum einen unterstützen wir das BSI bei der Weiterentwicklung des Smart Meter Gateways im Rahmen der BMWi-BSI-Standardisierungs-Roadmap, und 
  • zum anderen beraten wir das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Hinblick auf geeignete regulatorische Rahmenbedingungen (Modell „Spitzenglättung“) speziell zur Umsetzung des § 14a EnWG.

Wir begleiten Sie mit einem umfassenden Beratungsansatz von strategischen und wirtschaftlichen Fragen bis zur operativen Umsetzung in Technologie, Prozessen und IKT-Lösungen.

Beratung für grundzuständige und wettbewerbliche Messstellenbetreiber

Messstellenbetreiber unterstützen wir beginnend mit der Geschäftsmodellentwicklung und der Definition von Zielgruppen und Produkten. Neue Möglichkeiten ergeben sich z. B. für Smart-/Submetering im Bereich der Wohnungswirtschaft. Für den operativen Rollout helfen wir bei der Dienstleisterauswahl, der Implementierung von IT-Systemen und Schnittstellen und bei den Prozessen. Wir beraten Sie ebenfalls in Themen rund um die Geräteauswahl, die sichere Lieferkette und die Kommunikationsanbindung. Dabei differenzieren wir zwischen gMSB und wMSB, insbesondere bezüglich der Zielkunden, Technologie, Geschäftsmodelle und regulatorischen Rahmenbedingungen.

Beratung für Verteilnetzbetreiber

Netzbetreiber unterstützen wir bei der Frage, wie sich der Rollout auf die Erlösobergrenze auswirkt, wie das SMGW im Hinblick auf die Steuerung von Pflichteinbaufällen nach § 14a EnWG zukünftig eingesetzt werden könnte und welcher Nutzen sich aus den zukünftig verfügbaren Netzzustandsdaten aus dem SMGW für Planungs- und Überwachungsaufgaben ergibt.

Beratung für Lieferanten

Lieferanten unterstützen wir bei der Entwicklung von variablen Stromtarifen, Bündelprodukten und Mehrwertdienstleistungen (z. B. Smart Home) auf Basis des SMGW. Wir entwickeln innovative Produkte und Dienstleistungen. Dazu gehören auch notwendige Anpassungen der bisherigen Endkunden-AGBs und Datenschutzanforderungen.

Beratung zu weiterführenden Themen

Gerne spannen wir mit Ihnen auch den Bogen von Smart Meter über Smart Grid bis hin zu Smart City. Wir beraten Sie, was für Ihre Geschäftssituation jetzt entscheidend ist und behalten dabei auch die zukünftige Entwicklung im Auge, um Synergien und Chancen frühzeitig zu nutzen, z. B. bei der Planung Ihrer Telekommunikationsinfrastruktur für den Rollout.


Ihre Ansprechpartner


Ulrich Rosen 

+49 241 47062-414
ulrich.rosen.at.bet-energie.de

 


Mandy Hübschmann


Dr. Peter Zink

+49 241 47062-425
peter.zink.at.bet-energie.de

 


Simon Kutzner

+49 241 47062-405
simon.kutzner.at.bet-energie.de

 

 


BERATUNGSANGEBOT

Digitalisierung des Messstellenbetriebs
BET als kompetenter Partner rund um den Smart Meter Rollout

PDF-Download 

BERATUNGSANGEBOT

Konzept für konvergente Telekommunikations-infrastruktur

PDF Download

LEISTUNG

Flexibilitätsmanagement

PDF Download

WORKSHOP

Einstieg ins Flexibilitätsmanagement
Workshop für EVUs und Hersteller