KWK - Ausschreibungsverfahren
erfolgreich meistern

Für KWK-Anlagen zwischen 1 und 50 MW

Mit dem KWKG 2017 und der KWK-Ausschreibungs-verordnung hat der Gesetzgeber das Förderverfahren für mittelgroße KWK-Anlagen auf ein wettbewerbliches Ausschreibungssystem umgestellt. An diesem System müssen alle neuen oder zu modernisierenden Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen zwischen 1 und 50 MW KWK-Leistung teilnehmen. Die erste Ausschreibung von 100 MW KWK-Leistung findet bereits im kommenden Dezember statt.

Weitere Medien

Fachartikel

Interview

B E T berät umfänglich zum Thema KWK-Wärme - von der Erzeugungsstrategie bis zum Hocheffizienzgutachten.

Die neue Verordnung stellt neue und zusätzliche Anforderungen an Ihre Anlagen- und Marktexpertise.


Voraussetzungen für ein erfolgreiches Angebot sind:

  • eine differenzierte Wirtschaftlichkeitsrechnung unter Berücksichtigung der neuen energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen für KWK-Anlagen in der Ausschreibung,
  • eine eigene Erwartung über das wettbewerbliche Umfeld und
  • ein korrektes und vollständiges Gebot mit allen erforderlichen Nachweisen und Angaben.

Nutzen Sie unsere langjährige KWK-Expertise und Know-how zum Energie- und Erzeugungsmarkt.


Wir stellen mit Ihnen Ihr Gebot für eine KWK-Anlage oder ein innovatives KWK-System zusammen.

Wir konzipieren und bewerten mit Ihnen innovative KWK-Systeme für ihre Standorte.

Wir entwickeln mit Ihnen Strategien, wie Sie als First Mover die besonderen Chancen der Einführung der Ausschreibungen nutzen können.


B E T berät umfänglich zum Thema KWK-Wärme - von der Erzeugungsstrategie bis zum Hocheffizienzgutachten.

Thomas Langrock
Leiter Kompetenzteam
Nachhaltige Erzeugungsstrategien

thomas.langrock.at.bet-energie.de
+49 241 47062-458

Profilseite