Konzessionen

Erfahrung auf beiden Seiten

Die Vergabeverfahren für Wegenutzungsrechte prägt seit einigen Jahren zunehmend ein höchst unsicherer Rechtsrahmen. Dies beeinträchtigt sowohl die kommunalen Vergabestellen als auch die Netzbetreiber als Bewerber um Konzessionen. Die Verfahren werden seit Jahren sichtbar umfangreicher, zeitintensiver und teurer. Nicht selten sind sie komplett zu wiederholen.

Unterstützung von Netzbetreibern
Eine perfekte Bewerbung von substanzieller Qualität ist noch - oder inzwischen wieder - der einzig verbleibende harte Erfolgsfaktor, um sich gegen den Wettbewerb auch juristisch durchzusetzen. Die kommunalen Vergabestellen ihrerseits tun gut daran, die mittlerweile entsprechend umfangreichen, ausgefeilten und inhaltlich komplexen Bewerbungen fachkundig bewerten zu lassen.

 

 

Unterstützung von Kommunen
B E T kennt beide Seiten des Konzessionsverfahrens und alle Verfahrensbeteiligten. Wir stehen Ihnen hier mit der Erfahrung aus sehr vielen Verfahren, mit unserer energiewirtschaftlichen Expertise und einem extrem guten Marktüberblick zur Seite. Für Kommunen ist die Konzessionsvergabe eine große Herausforderung. Die Chance, einen geeigneten Partner zu finden, ergibt sich in der Regel nur alle 20 Jahre. Hier unterstützt B E T die politischen Entscheidungsträger bei der Willensbildung und objektiven Bewertung der Kandidaten.

Strategische Partnersuche
Die Beratung von B E T umfasst im Rahmen einer Neukonzessionierung auch die Suche eines strategischen Partners für die Kommunen.  B E T berät Sie auch bei angrenzenden Themen wie der Rekommunalisierung, sowie nachgelagert zur Netzübernahme und der Ingangsetzung von neuen Netzgesellschaften in unterschiedlichsten Ausprägungen.

B E T hat Experten, die alle Facetten der Konzessionsvergabe beherrschen.

Ralf Westermann
Leiter Kompetenzteam
Konzessionen

ralf.westermann.at.bet-energie.de
+49 241 47062-434

Profilseite