B E T auf der E-world energy & water 2019

Wir freuen uns auf Sie

E-world energy & water 2019

Vom 5. bis 7. Februar 2019 finden Sie uns wie gewohnt in der Halle 3 am Stand 544. Wir freuen uns, wenn Sie auf einen Kaffee vom Barista vorbei schauen.


Gerne können Sie auch einen festen Gesprächstermin vereinbaren. Bitte melden Sie sich:

info.at.bet-energie.de

 

 

Konferenzen im Kongress-Rahmenprogramm

Im Rahmen des Kongressprogramms organisieren wir eine Konferenz zum Thema Digitalisierung und eine Konferenz rund um erneuerbare Energien: Beide Themen sollen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden, wobei viel Raum für Fragen und Diskussion bleibt. Die ausführlichen Konferenzprogramme und den Link zur Anmeldung finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Unsere Kunden erhalten einen Rabatt von 25% auf die Kongressteilnahme.

Bitte melden Sie sich bei Interesse am Rabatt oder Fragen zur Konferenz gerne bei
anja.dohmen.at.bet-energie.de

 

 

Themen


AKKU+ Organisationsanalyse

Transparenz von Aufgaben, Kosten und Kompetenzen schaffen

AKKU+ analysiert die Organisation von Stadtwerken. In einer Webanwendung erfassen die Mitarbeiter mit wenig Aufwand zeitanteilig sämtliche Aufgaben eines Jahres. Auf Basis dieser Selbstauskunft ermitteln wir für Sie die Aufgabenverteilung, die Schnittstellen zwischen den Gruppen und die Prozesskosten. Im Ergebnis identifizieren wir Potenziale in der Aufbauorganisation und optimieren Aufgaben und Funktionen.

Dr. Christiane Michulitz steht Ihnen am 5. und 6.2. auf der E-world für Gespräche zur Verfügung. Vereinbaren Sie gerne einen Termin.

christiane.michulitz.at.bet-energie.de

 


Digitalisierung der Energiewende

Barometer der Digitalisierung


EY, B E T und WIK im Auftrag des BMWI: Digitalisierungs-Barometer soll zum Gelingen der Energiewende beitragen.
Erste Ergebnisse des laufenden BMWi-Barometers werden im Kongress "Digitalisierung: Was Verteilnetzbetreiber wissen müssen" am Dienstag 5.2. angeschnitten. (s.u.)

Sprechen Sie uns gerne dazu an: Ulrich Rosen ist am 5.2. am BET-Messestand erreichbar, und Dr. Wolfgang Zander am 6.2.2019.

info.at.bet-energie.de

 


Kongress


Dienstag 05.02.2019

Der "(B)Engel" Digitalisierung: Was Verteilnetzbetreiber wissen müssen
10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Der Megatrend „Digitalisierung“ ist in aller Munde. Sie treibt neue Geschäftsmodelle im Energiesektor. Sie ermöglicht die anstehende Verkehrs- und Wärmewende durch die Vernetzung der kommenden dezentralen flexiblen Lasten und Einspeiser, der Prosumer und Smart Communities. Zugleich erschließen die neuen Technologien vielversprechende Potenziale sowohl im regulierten als auch im wettbewerblichen Bereich. Es ist unausweichlich: Die Verteilnetzbetreiber müssen sich diesen sehr großen Herausforderungen stellen.

Inzwischen liegen die ersten Ergebnisse des laufenden BMWi-Barometers „Digitalisierung der Energiewende“ vor, und endlich zeichnet sich auch der regulatorische Rahmen ab, unter dem die neuen dezentralen Flexibilitäten in Netz und Markt zukünftig zusammenwirken werden.

Die Zeit ist also reif, den widerspenstigen (B)engel „Digitalisierung“ zu zähmen und folgende Kernfragen für Verteilnetzbetreiber zu diskutieren:

  • Welche Anforderungen ergeben sich durch neue Flexibilitätsinstrumente wie die Spitzenglättung?
  • Welche Geschäftsmodelle rund um die Ladeinfrastruktur sind sinnvoll?
  • Wann geht es los mit der Sektorkopplung, und welche Geschäftsfelder sollten besetzt werden?
  • Smarte Community: Was verbirgt sich hinter dem Hype?
  • Wie schnell müssen Netzplanung und Netzbetrieb „digitalisiert“ werden?
  • 450 MHz, PLC, LTE und Glasfaser: Welche TK-Infrastruktur wird am dringlichsten benötigt?

Moderator:
Dr. Sören Patzack

Anmeldung über Webseite E-World

Unsere Kunden erhalten einen Rabatt von 25% auf die Kongressteilnahme. Bitte kontaktieren Sie hierzu anja.dohmen.at.bet-energie.de

 

 


Mittwoch 06.02.2019

Erneuerbare Energien: Lösungen für nachhaltige Geschäftsmodelle in Erzeugung, Vermarktung und Vertrieb
10:00 Uhr - 14:00 Uhr

Der weitere Ausbau von erneuerbaren Energien ist aus Klimaschutzgründen erforderlich, politisch gewollt und gesellschaftlich akzeptiert. Nach einer wahrscheinlichen Verfehlung der Klimaschutzziele für 2020 gilt dies umso mehr, auch weil absehbar bis Mitte des kommenden Jahrzehnts ca. 20 GW an installierter Erneuerbare-Energien-Leistung ihr Förderende erreichen und nach aktueller Lage mehrheitlich stillgelegt und rückgebaut werden. Umso dringender ist es bereits heute, die Weichen für den weiteren Ausbau von Erneuerbare-Energien-Anlagen zu stellen, eine grüne Sektorenkopplung voranzubringen und die Vermarktung von EE-Strom bis zum Endkunden – egal ob Unternehmen oder privater Haushalt – zu stärken. Der Workshop zeigt auf, wo Handlungsmöglichkeiten für Unternehmen, aber auch für die Politik bestehen.

Zielstellung der Session:

  • Einsatzmöglichkeiten und Potenziale von erneuerbaren Energien in verschiedenen Sektoren
  • Neue Refinanzierungsperspektiven und Vermarktungskonzepte von erneuerbaren Energien: Marktwerte und PPA
  • Alles Ausschreibungen? - EEG 2021: Weiterentwicklung des Förderrahmens für erneuerbare Energien
  • Weiterbetrieb von EE-Anlagen nach Förderende: Anforderungen und Lösungen
  • Durchbruch der Grünstrombeschaffung bei Industrieunternehmen in Deutschland
  • Wege zur Integration von Grünstrom in Vertriebsportfolien: Ist regional das neue grün?
  • Blick auf neue und sektorübergreifende Geschäftsmodelle mit EE-Anlagen

Moderator:
Stefan Brühl

Anmeldung über Webseite E-World

Unsere Kunden erhalten einen Rabatt von 25% auf die Kongressteilnahme. Bitte kontaktieren Sie hierzu anja.dohmen.at.bet-energie.de