30jähriges Jubiläum & BET-Energieforum

Analog statt digital - Einfach mal reden

Liebe Gäste und Besucher,

Analog statt digital – Einfach mal reden! Nach diesem Motto feierte B E T, am 19. und 20. April, im Rahmen des Energieforums das 30jährige Unternehmensbestehen sowie den erfolgreichen Generationswechsel der Geschäftsführung. Wie immer gab es spannende Diskussionen zu den aktuellen Themen der Energiewende und prominente Sprecher, wie Stephan Kapferer, den Hauptgeschäftsführer des BDEW. In schon sommerlicher Atmosphäre genossen die Teilnehmer anschließend einen gelungen Ausklang mit Livemusik und offener Terrasse.
Mit einer breiten Themenauswahl bot B E T  am zweiten Veranstaltungstag neun Workshops an, die bei den Teilnehmern neue Impulse setzten und die Diskussionen des Vortags weiter vertieften.

Die freigegebenen Vorträge stehen für unsere Gäste im Loginbereich zur Verfügung. (Anmeldung mit Passwort siehe rechte Spalte)

Die Ergebnisse unseres Onlinevotings finden Sie hier.

> PDF Download

„Aktuelle energiepolitische Herausforderungen“
Die großen Herausforderungen werden vor allem im Netzausbau zur Erreichung des 65% Ausbauziels der EE im Strom und die Reform der Netzentgelt- und Umlagensystematik gesehen. 
Zur bessern Auslastung der Netze liegen konkrete Konzepte auf dem Tisch liegen, bei der Entwicklung des Marktdesigns bleibt es noch unscharf.
Dr. Michael Ritzau

„Die Session „Grüne Wärme“ hat mal wieder bewiesen, dass das Thema Wärme noch lange nicht tot ist. Ganz im Gegenteil: Nach der Stromwende kommt die Wärmewende. Sie ist für das Gelingen der Energiewende und das Erreichen unserer CO2-Minderungsziele unverzichtbar!“
Dr. Alexander Kox

„In der Session „Digitalisierung der Verteilnetze“  gab es einen tiefen Einblick in das wichtige Projekt des BMWi zur „Digitalisierung der Energiewende“. Dort wurden bereits nach wenigen Monaten Projektlaufzeit für die ganze Branche relevante und eindrucksvolle Projektergebnisse vorgestellt.“
Dr. Olaf Unruh


Referenten


Impressionen