BETRIFFT

Webmagazin

Unser Webmagazin kommentiert quartalsmäßig die Entwicklungen der Energiewirtschaft. Wir beleuchten die Themen, die Sie und uns an- und umtreiben. Was kommt auf Sie zu und welche Optionen bietet Ihnen der Markt?

Stöbern Sie durch die Beiträge oder wählen Sie gezielt Ihre Themen mit dem Dropdown-Menü.
Und - Ihre Meinung zählt. Gerne lesen wir Ihre Anmerkungen oder Ideen.

>>  Feedback Webmagazin  >>

 

 


2020/01

Editorial |

Webmagazin Messeausgabe

B E T - Themenhighlights

Gute Traditionen sollten gepflegt werden: Auch dieses Jahr möchten wir Sie wieder herzlich einladen, auf der E-world an gewohnter Stelle (Halle 3  I  Stand 544) vorbeizuschauen und in Ruhe einen Kaffee von unserem Barista zu genießen. In unserem aktuellen Webmagazin möchten wir Ihnen einige Themenhighlights an Herz legen. Wie gewohnt sind wir natürlich mit unserer ganzen Themenbreite vor Ort vertreten.

Wir freuen uns auf Sie.
Ihre B E T 



Elektromobilität
2020/01

Strombinnenmarktrichtlinie verbietet Netzbetreibern den Betrieb von Ladesäulen!

UNBUNDLING TRIFFT NUN AUCH DIE ELEKTROMOBILITÄT


Laut der neuen Strombinnenmarktrichtlinie der Europäischen Union ist es Stromnetzbetreibern zukünftig verboten, Ladesäulen zu besitzen und zu betreiben. Knapp 600 Ladestationen in Deutschland brauchen nun ein neues Betreibermodell.

 


… [mehr]



Digitalisierung
2020/01

Start für intelligente Messsysteme

Der Rollout kommt – zumindest teilweise


Das lange Warten auf den Rollout von intelligenten Messsystemen hat nach drei Jahren ein Ende – zumindest für einen Teilbereich der Anwendungsfälle. Am 31.01.2020 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit der zweiten Marktanalyse gemäß § 30 MsbG die Markterklärung veröffentlicht und damit den offiziellen Startschuss für einen Teil-Rollout intelligenter Messsysteme gegeben.

Es wird detailliert, welche Einbaufälle und Funktionalitäten eingeschlossen sind und was der Gegenstand zukünftiger Markterklärungen sein wird. Zeitgleich hat das BMWi den Fahrplan für die weitere Digitalisierung der Energiewende veröffentlicht. Darin werden gesetzgeberische Vorhaben und begleitende Maßnahmen für die nächsten Jahre festgelegt, die auch Auswirkungen auf die Weiterentwicklung der Smart Meter Gateways zur umfassenden Kommunikationsplattform haben. Auch Leitlinien zur sternförmigen Kommunikation nach § 60 MsbG wurden veröffentlicht.

Profitieren Sie von unserem Know-how und unserer Branchenkompetenz rund um den Rollout moderner Messeinrichtungen, intelligenter Messsysteme und weiterer Komponenten zur Überwachung und Steuerung von Erzeugungs-, Verbrauchs- und Speicheranlagen und sprechen Sie uns gerne an.



Regulierung & Controlling
2020/01

Mehr Transparenz oder nur neue Datenforderungen?

Festlegung der BNetzA zu Tätigkeitenabschlüssen nach § 6b EnWG


Am 25.11.2019 hat die BNetzA einen Beschluss erlassen, wonach bei der Erstellung der Tätigkeitenabschlüsse gemäß § 6b EnWG diverse neue Vorgaben zu erfüllen sind. Aus unserer Sicht bringt die Festlegung für die Netzbetreiber nicht nur gesteigerten Aufwand, sondern beinhaltet auch diverse kritische Punkte, Interpretationsspielräume und viele offene Enden. Schafft die BNetzA hierdurch tatsächlich die erhoffte Transparenz, oder hat sie damit den Netzbetreibern nur eine weitere Datenanforderung auferlegt?


… [mehr]



Regulierung & Controlling
2020/01

Konzerninterne Dienstleistungsmodelle mit Netzgesellschaften vor dem Umbruch?

WARUM VIELE MARKTAKTEURE ZUM HANDELN GEZWUNGEN SIND


Am 25.11.2019 veröffentlichte die BNetzA Beschlüsse (BK8-19/00002-A und BK9-19/613-1), welche die Regelungen für Unbundling-Abschlüsse deutlich verschärfen. Die BNetzA hegt vor allem die Intention, den Ausweis von bezogenen Dienstleistungen transparenter zu gestalten. Diese Anforderungen an den Ausweis der Kosten der Dienstleistungen sind auf Jahresabschlüsse mit Bilanzstichtag ab dem 30.09.2020 anzuwenden und hätten damit einen unmittelbaren Einfluss auf die nächste Kostenprüfung von Netzbetreibern. Die Frage drängt: Werden aktuelle Dienstleistungsmodelle überhaupt noch tragbar sein?


… [mehr]



Transaktionen & Bewertung
2020/01

Cash-Flow-Rechnungen zeigen die ganze Wahrheit

WARUM EINE GANZHEITLICHE WIRTSCHAFTLICHKEITSRECHNUNG VIELE VORTEILE BIRGT


Wir haben die Erfahrung gemacht, dass in der Energiewirtschaft Cash-Flow-Rechnungen in der Praxis oftmals ein eher stiefmütterliches Dasein haben und tendenziell wenig bis keine Beachtung finden, obwohl zahlreiche Vorteile mit ihr verbunden sind. Hohe Liquiditäts- und Eigenkapitalbestände haben in der Vergangenheit dazu geführt, dass Finanzierungsaspekte gelegentlich vernachlässigt wurden. Angesichts z. T. rückläufiger Cash-Flows und Ergebnisbeiträge im Bestandsgeschäft bei zahlreichen EVU empfiehlt es sich jedoch, zahlungsstrombasierte Größen stärker in den Fokus zu rücken.


… [mehr]



IT & Datenmanagement
2020/01

Digitalisierung, aber richtig!


Das sich rasant wandelnde Geschäftsumfeld zwingt auch die Energie-wirtschaft zur Digitalisierung. Die damit verbundenen Herausforderungen beginnen schon bei einer neuen oder angepassten Denk- und Arbeitsweise und sollen im Ziel zu effizienten Prozessabläufen in optimierten IT-Landschaften mit bereinigten Datenstrukturen führen.


… [mehr]



IT & Datenmanagement
2020/01

Stress für mehr Bilanzkreistreue und Versorgungssicherheit


Laut den Übertragungsnetzbetreibern war im Juni 2019 gleich an drei Tagen die Versorgungs- und Systemsicherheit in Deutschland gefährdet. Am 11.12.2019 reagierte die BNetzA mit drei Festlegungen auf diese Systemungleichgewichte im Netzregelverbund: Ob sinnvoll oder nicht, umgesetzt werden müssen sie – und zwar kurzfristig.


… [mehr]



Unternehmensentwicklung
2020/01

B E T baut den Bereich Unternehmensstrategie aus

3 Fragen an Tim Ronkartz

Tim Ronkartz wird sich in Zukunft verstärkt dem Thema Unternehmensentwicklung und -strategie zuwenden. Damit einher geht die Umbenennung des Kompetenzteams „Kommunale Infrastruktur & Innovation“ in „Unternehmensentwicklung“. Wir haben ihn nach den Hintergründen gefragt.


… [mehr]



Organisation & Prozessmanagement
2020/01

Apfel oder Birne?

Kennzahlenvergleiche in Zeiten des (Energie-) Wandels


Daten sind das Öl, die Ressource des 21. Jahrhunderts. Auch wir bei B E T haben unsere (grünen) Quellen angezapft: Mit über 30 Jahren Erfahrungen in der Energiewirtschaft verfügen wir über einen umfangreichen Datensatz, um unseren Kennzahlenvergleiche anzutreiben. Diese erstrecken sich von übergeordneten Themen wie z. B. Unternehmensvergleiche über regulatorische bis hin zu funktionsbezogenen Auswertungen (siehe Links unten). Mit unserer Erfahrung und Ihren Anforderungen können wir für Sie den passenden Vergleich mit der korrekten Vergleichsgruppe stricken. Äpfel bleiben Äpfel und Birnen bleiben Birnen. Das Destillat gehört Ihnen.

Besuchen Sie uns zu einer Verkostung und/oder für weitere Informationen während der E-world am Messestand Nr. 544 (Halle 3).



Digitalisierung
2020/01

Smart City: Wie gehe ich als Stadtwerk damit um?

KOMMUNALE INFRASTRUKTUR: AUFBRUCH IN EINE SMARTE ZUKUNFT


Viele Kommunen drängen darauf, durch eine smarte Infrastruktur für Bürger*innen und Besucher*innen attraktiver zu sein und sich Unternehmen als innovativer Standort zu empfehlen. Stadtwerke sind hier gefragt und suchen, was die zukünftige Daseinsvorsorge betrifft, selbst nach neuen digitalen Geschäftsmodellen. Wie aber lässt sich dieses Thema erfolgreich angehen?

Während der E-world haben Sie die Gelegenheit, mit uns über die Smart-City-Ziele Ihrer Kommune zu sprechen und zu diskutieren, wie sich daraus eine erfolgreiche Strategie ableiten lässt. Deren Umsetzung bietet Geschäftsmöglichkeiten für Sie als Stadtwerk, bei denen wir Ihnen nicht nur mit der Erfahrung aus unserer deutschlandweiten Studie helfen, sondern den Bogen spannen vom Energieversorger zum Smart-City-Realisator mit vielen Synergien, die zu kompetitiven Vorteilen genutzt werden können. Wir freuen uns, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.