Unser Webmagazin kommentiert quartalsmäßig die Entwicklungen der Energiewirtschaft. Wir beleuchten die Themen, die Sie und uns an- und umtreiben. Was kommt auf Sie zu und welche Optionen bietet Ihnen der Markt?

Stöbern Sie durch die Beiträge oder wählen Sie gezielt Ihre Themen mit dem Dropdown-Menü.
Und - Ihre Meinung zählt. Gerne lesen wir Ihre Anmerkungen oder Ideen.

>>  Feedback zum Webmagazin  >>

 

 


1/19

Editorial |

Was geht in 2019?

Läuft da wieder was oder müssen wir anschieben?


Liebe Kunden, Partner und Freunde der B E T,

lassen Sie mich heute eine Personalie zum Aufhänger nehmen, um kurz ein paar Erwartungen an das Jahr 2019 zu richten. Am 09.01.2019 lief es über die Ticker: Andreas Feicht (Vorstandsvorsitzender der WSW Energie & Wasser AG) wird zum 01.02.2019 Energiestaatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und besetzt zukünftig eine Schlüsselposition für die Transformation der Energiewelt. Damit ist . .







Digitalisierung / Netzinfrastruktur & Konzessionen
1/19

Barometer Digitalisierung der Energiewende

Der (Handlungs-)Druck steigt?!


Im vergangenen Jahr konnten mehr als 1,7 Mio. dezentrale Erzeugungsanlagen den Anteil erneuerbarer Energien am Strommix erstmals auf über 40 % steigern. Das klingt nach einer Erfolgsgeschichte, aber: Auch neue flexible Lasten – allen voran die Elektromobilität – drängen in das System. Sind die Marktregeln und die notwendige Digitalisierung des Energiesystems dafür ausgereift oder hinken wir hinterher?


… [mehr]



Regulierung & Controlling
1/19

Im Namen der Bundesnetzagentur

Produktivitätsfaktor wider dem tierischen Ernst


Die Wege der Bundesnetzagentur (BNetzA) sind unergründlich. B E T begab sich auf die Spurensuche nach den Kriterien der Festlegung des Produktivitätsfaktors, ohne das Licht der Erkenntnis entzünden zu können. Eine nicht ganz ernst gemeinte Hommage an den Festlegungsprozess.


… [mehr]



Digitalisierung
1/19

LTE? 5G? CDMA450? BPLC? LoRa?

Über die schwierige Suche nach der „richtigen“ Kommunikationstechnologie


Droht die Umsetzung der Energiewende an der Verfügbarkeit einer gesicherten und bezahlbaren Kommunikationstechnik zu scheitern? Sind öffentliche Funknetze und systemrelevante Steuerungsanforderungen vereinbar oder bedarf es eines eigens entwickelten Kommunikationsnetzes für energietechnische Anwendungen?


… [mehr]



Nachhaltige Erzeugungssysteme
1/19

Der Zug kommt ins Rollen

Machbarkeitsstudien für Wärmenetze 4.0


B E T stellt bringt mehrere Machbarkeitsstudien für Wärmenetze 4.0 auf die Gleise. Es handelt sich um Fernwärmenetze, die zu mehr als 50 % aus erneuerbaren Energien gespeist werden, z. B. aus Solarthermie, Flusswasserwärmepumpen, Geothermie oder Abwärme.


… [mehr]



Organisation & Prozessmanagement
1/19

Dann führ'‘ dich doch selber!

Das Allgäuer Überlandwerk auf dem Weg zur Selbstführung


Gesellschaft, Politik, Wirtschaft – wohin man schaut, die Welt dreht sich im-mer schneller. Die Beschleunigung und steigende Komplexität des Marktes durch Digitalisierung, Dezentralisierung und zunehmenden Wettbewerb sind schön längst in der Energiewirtschaft angekommen. Das Allgäuer Überland-werk (AÜW) hat sich deshalb auf den Weg zur agilen und selbstführenden Organisation gemacht.


… [mehr]



Regulierung & Controlling
1/19

Geht der Windbranche die Luft aus?

Lassen sich heute noch Windparks finanzieren?


Der Ausbau der Windenergie stockt. Die Branche fürchtet einen „Fadenriss“ wie zuvor bei der PV. Seitdem die EEG-Förderhöhe in Ausschreibungen ermittelt wird, geht die Vergütung stark zurück. Zum Teil fanden sich für das aus-geschriebene Volumen nicht genug Bieter. Für Offshore wurden dagegen sogar Nullgebote abgegeben. Wie passt das alles zusammen?


… [mehr]



Nachhaltige Erzeugungssysteme
1/19

Wohin bewegt sich die Altholz-Lawine?

CHANCEN „GRÜNER“ WÄRME WACHSEN


Deutschland verwertet zwei Drittel seines anfallenden Altholzes in Anlagen, deren wirtschaftliches Überleben im Wesentlichen von der EEG-Förderung abhängt. Das Auslaufen der EEG-Förderung in den nächsten Jahren wälzt den Altholzmarkt um – dabei ergeben sich neben vielen Herausforderungen auch Chancen für neue Akteure, etwa für die Erzeuger „grüner“ Wärme.


… [mehr]



Handel & Vertrieb
1/19

Preisausreißer erfolgreich gezähmt?

Neuer Zuschlagsmechanismus verändert das Preisgefüge für Regelenergie


Seit dem 15. Oktober 2018 gilt nun endgültig das Mischpreisverfahren im Regelenergiemarkt. Wie ist die Marktsituation nach gut drei Monaten zu bewerten?


… [mehr]