BET Beratung für die Energiewirtschaft

Kommentare zur Entwicklung der Energiewirtschaft

Unser Webmagazin kommentiert quartalsmäßig die Entwicklungen der Energiewirtschaft. Wir beleuchten die Themen, die Sie und uns an- und umtreiben. Was kommt auf Sie zu und welche Optionen bietet Ihnen der Markt?

Stöbern Sie durch die Beiträge oder wählen Sie gezielt Ihre Themen mit dem Dropdown-Menü.

Erhalten Sie regelmäßig unser Webmagazin und weitere interessante Inhalte wie Studien, Whitepaper und Fachartikel aus der BET - Themenwelt per E-Mail.

NEWSLETTER ABONNIEREN 


Webmagazin Artikel Handel & Vertrieb

Handel & Vertrieb 2021/04Gaspreise auf Rekordniveau

Was treibt aktuell die Gaspreise in neue Dimensionen und wann ist wieder Besserung in Sicht? Christian Domann und Peter Edel

Nach einem längeren Abwärtstrend klettern die Preise für Gas an den Spot- und Terminmärkten seit Mitte 2020 unaufhaltsam nach oben. Der Spotpreis knackte Anfang September die Marke von 50 €/MWh –  eine Rekordhöhe, die in den letzten 10 Jahren lediglich einmal und hier auch nur kurzzeitig infolge einer langen Kälteperiode und von plötzlich stattfindenden Infrastrukturausfällen überschritten wurde. Nachdem der Spotpreis zu Beginn des Jahres noch bei ca. 15 €/MWh lag, sind mittlerweile Spotpreise von 70 €/MWh zu beobachten.
Doch wodurch ist dieser langanhaltende Aufwärtstrend bedingt? Und ist ein Ende in Sicht?

 

Strommarktausblick

Handel & Vertrieb 2021/02BET - Strommarktausblick

Energiemarktszenarien der BET Max Sondermann, Dr. Nina Bartelt, Dr. Denis vom Stein

Eine treibhausgasneutrale Stromerzeugung bis zum Jahr 2050 und ein nochmals verstärkter Ausbau von Erneuerbaren Energien sind zentrale Ziele des Anfang des Jahres in Kraft getretenen EEG 2021. Net-Zero-Emissionsszenarien sollen somit innerhalb von 30 Jahren Realität werden. Welche Implikationen ergeben sich daraus für den deutschen Strommarkt?

Welche Auswirkung hat das auf Ihre langfristige Unternehmensstrategie?

 

Handel & Vertrieb 2021/02Das Unternehmen aus der Sicht des Kunden denken und nachhaltige Prozesse schaffen

Digitale Kundenprozesse als Grundlage der Kundenzentrierung und Schlüsselfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit der Energieversorger Sarah Roes, Johannes Hüllenkremer

Jahrelang haben die Erzeugung und der Vertrieb zu einer sicheren Profitabilität der Energieversorgungsunternehmen beigetragen. Jedoch stand dabei stets die reine Belieferung der Kund*innen im Fokus, nicht aber die Kundenbedürfnisse oder -erwartungen.

Analysten rechnen mit einem zeitnahen Eintritt branchenfremder Digitalkonzerne, die die Customer Journey der Energieversorgung nachhaltig verändern wird.

 

Handel & Vertrieb 2021/01Aktiv den Wandel im Energievertrieb gestalten

Den Energievertrieb zukunftsorientiert aufstellen Sarah Roes und Lukas Schuffelen

Wie lassen sich Energievertriebe zukunftsorientiert aufstellen und wie rüsten Sie sich am besten für die anstehenden Veränderungsprozesse?

Das traditionelle Kerngeschäft der Energieversorger, insbesondere der Vertrieb, befindet sich in einem stetigen Wandel. Dafür gibt es zahlreiche Gründe, wie die Veränderung von rechtlichen Rahmenbedingungen oder von Kundenbedürfnissen, die sich ununterbrochen der heutigen Zeit und dem digitalen Zeitalter anpassen

 

Handel & Vertrieb 2020/04Make-or-buy in der Energiebeschaffung

Individuelle Strategien für Make-or-Buy-Optionen von Christian Domann

Sinkende realisierbare Margen im Energievertrieb sowie gestiegene Anforderungen an digitale neue Dienstleistungen und Produkte an der Kundenschnittstelle erhöhen den Druck auf die Energiebeschaffung. Vor diesem Hintergrund gewinnt die Übertragung ausgewählter Einzelfunktionen an externe Dienstleister oder Online-Plattformen zunehmend an Bedeutung.

Handel & Vertrieb 2020/03EEG-Umlagekonto in den roten Zahlen

PROGNOSE DER EEG-UMLAGEENTWICKLUNG (2021-2025) IM KONTEXT DER EINFÜHRUNG DES NATIONA-LEN EMISSIONSHANDELS UND DER CORONA-PANDEMIE Max Sondermann und Sarah Roes

Die EEG-Umlage ist seit ihrer Einführung im Jahr 2000 deutlich und fast jährlich gestiegen und liegt 2020 bei 6,76 ct/kWh. Somit entfällt bereits momentan fast ein Viertel des Endkundenpreises für private Haushalte auf den Umlageanteil. Die Erlöse aus der Einführung des nationalen Emissionshandelssystems (nEHS) ab 2021 sollen anteilig dafür verwendet werden, eine Reduzierung der EEG-Umlage herbeizuführen. In diesem Beitrag möchten wir die Vorausschau wagen, die Einflüsse der Corona-Pandemie und des nEHS auf die zukünftige Höhe der EEG-Umlage einzuordnen. Lesen Sie unser "White Paper".

Handel & Vertrieb 2020/02Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Krise in der Energiewirtschaft

Ergebnisse am Mittwoch 08. April online Sarah Roes

Liebe Kunden,

am Freitag der vergangenen Woche haben wir Ihnen die Möglichkeit gegeben an einer Umfrage teilzunehmen. Uns interessiert, wo bei Ihnen in der Krise der „Schuh am meisten drückt.“

Wir bedanken uns schon jetzt für die rege Teilnahme und möchten Sie darauf hinweisen, dass wir am Mittwoch ab 10:00 Uhr auf unserer Webseite unter www.bet-energie.de die Ergebnisse für Sie aufbereitet zur Verfügung stellen werden.

StayTuned Ihre B E T

 

Handel & Vertrieb 2020/02Vertrieb: Raus aus der Krise

und die Zukunft nachhaltig verändern . . . Sarah Roes

Angesichts der aktuellen Entwicklung im Vertriebsmarkt ist es unausweichlich, eine neue strategische Ausrichtung zu entwickeln, festzulegen und entsprechend umzusetzen. Viele Versorger stehen permanent vor der Herausforderung, die eigene Profitabilität in einem sich stark wandelnden Markt und Umfeld sicherzustellen.

Handel & Vertrieb 2019/02Dem Margendruck die Stirn bieten

Beschaffung & Handel zukunftsfähig aufstellen von Frederik Gaiser

In Zeiten geringer Margen und steigender Kosten durch erhöhte prozessuale und regulatorische Anforderungen ist es wichtig, die eigene Aufstellung im Energiehandel zu hinterfragen und neue Chancen der Digitalisierung optimal zu nutzen.

Handel & Vertrieb 2019/01Preisausreißer erfolgreich gezähmt?

Neuer Zuschlagsmechanismus verändert das Preisgefüge für Regelenergie Frederik Gaiser

Seit dem 15. Oktober 2018 gilt nun endgültig das Mischpreisverfahren im Regelenergiemarkt. Wie ist die Marktsituation nach gut drei Monaten zu bewerten?

Handel & Vertrieb 2018/03Wohin mit den Ladesäulen

Gesucht: Ladesäule in bester Lage Sebastian Seier

Bis 2030 sollen 6 Mio. elektrische PKW auf deutschen Straßen fahren. Die Kommunen haben den Job, ab sofort die passende Ladeinfrastruktur aufzubauen. Wie bei der Wohnungssuche sind hier die drei wichtigsten Kriterien: „Lage, Lage, Lage“. – Doch wo anfangen?

Handel & Vertrieb 2018/03Vertrieb ist Trainingssache

Mit einem quick-check-vertrieb zum meistertitel Dr. André Vossebein

Es ist mit dem Energievertrieb wie mit dem Sport. Man nimmt sich ein Ziel vor und versucht es zu erreichen, meist im Wettbewerb mit anderen. Wer gewinnen will, sollte vorher trainiert haben – und zwar richtig. Wer sich nur halbherzig vorbereitet, wird wahrscheinlich nicht als Sieger vom Platz gehen. Wer weiter denkt, stellt sich also einen Trainingsplan auf, der die eigene Ausgangslage, die eigenen Ressourcen sowie die künftigen Herausforderungen berücksichtigt. Das gilt beim Triathlon, Skifahren, Fußball – und im Energievertrieb.

 

Newsletter abonnieren →

Melden Sie sich an und profitieren Sie von unserer Expertise und Leidenschaft für die Transformation der Energiewirtschaft