BET Beratung für die Energiewirtschaft

Kommentare zur Entwicklung der Energiewirtschaft

Unser Webmagazin kommentiert quartalsmäßig die Entwicklungen der Energiewirtschaft. Wir beleuchten die Themen, die Sie und uns an- und umtreiben. Was kommt auf Sie zu und welche Optionen bietet Ihnen der Markt?

Stöbern Sie durch die Beiträge oder wählen Sie gezielt Ihre Themen mit dem Dropdown-Menü.

Erhalten Sie regelmäßig unser Webmagazin und weitere interessante Inhalte wie Studien, Whitepaper und Fachartikel aus der BET - Themenwelt per E-Mail.

NEWSLETTER ABONNIEREN 


Webmagazin Artikel Regulierung & Controlling

NETZWerk.Club

Regulierung & Controlling 2021/03Die Informationsplattform des BET.NETZWerk.Clubs geht an den Start

Micha Ries und Oliver Radtke

Der Club bietet Insider- und Umsetzer-Wissen zu gesetzlichen Rahmenbedingungen und operativen Anforderungen im Regulierungsumfeld, sowie zu den Themen, die Netzbetreiber im Tagesgeschäft berühren und beschäftigen.

Der BET.NETZWerk.Club vertritt insbesondere die Belange der kleinen und mittleren Werke, denn die Regulierung der Strom- und Gasnetze wird seit Einführung der relevanten Gesetze und Verordnungen immer vielschichtiger. Der Aufwand ist besonders für diese KMU immens geworden, der Bedarf an Unterstützung oder Outsourcing einzelner und gebündelter Aufgaben bis hin zu gesamten Themenpaketen nimmt ständig zu. Dies stellen wir auch aktuell wieder im Vorfeld der Kostenprüfung Gas fest.

Regulierung & Controlling 2021/01Kostenprüfung Gas – die Konsultation der BNetzA hält keine Überraschungen bereit

Micha Ries und Oliver Radtke

Die BNetzA hat am 09.12.2020 offiziell die geplante Festlegung für die Kostenerhebung Gas für die 4. Regulierungsperiode zur Konsultation gestellt. Um es vorwegzunehmen: Es hat keine großen Überraschungen gegeben. Bis zum 18.01.2021 konnten hierzu Stellungnahmen bei der BNetzA eingereicht werden, mit der finalen Festlegung wird im Februar gerechnet.

Regulierung & Controlling 2021/01Unternehmenssteuerung in der Energiebranche

Wertorientiert und werteorientiert Daniel Thies

Bei der Frage, nach welchen Kriterien und nach welcher Philosophie ein Unternehmen gesteuert werden sollte, scheiden sich oft die Geister. Der vorliegende Beitrag widmet sich dieser Frage und den übergeordneten Konzepten. In einer Reihe von Beiträgen werden wir Ihnen näherbringen, welche Steuerungsgrößen und Kennzahlen sich hierfür anbieten. Eröffnend wird in diesem Beitrag auf die wirtschaftliche Perspektive eingegangen und geeignete Kennzahlen im Sinne einer wertorientierten Unternehmenssteuerung aufgezeigt.

Regulierung & Controlling 2020/02Corona-Krise: Cash is King

Michael Seidel

In den Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen ist derzeit das Krisenmanagement rund um die Corona-Krise in vollem Gange. Dies betrifft die Geschäftsführung, die Leitungsebenen und den operativen Geschäftsbetrieb in allen Sparten der Unternehmen. Zum anderen rückt aber auch das Liquiditätsmanagement und die damit verbundene Existenzsicherung sowie das Risikomanagement der Unternehmen in den Blickpunkt.

Regulierung & Controlling 2020/02EVU brauchen eine zeitnahe Liquiditätsplanung

Interview energate-messenger mit Michael Seidel

Aachen (energate) - In den Stadtwerken und Energieversorgungsunternehmen ist derzeit das Krisenmanagement rund um die Corona-Krise in vollem Gange. Aber auch das Liquiditätsmanagement und die damit verbundene Existenzsicherung sowie das Risikomanagement der Unternehmen rücken zunehmend in den Blickpunkt. Die kurzfristige Steuerung der Liquidität gewinnt daher an Bedeutung, wie Michael Seidel vom Aachener Beratungsunternehmen B E T im Interview mit energate erläutert.

Regulierung & Controlling 2020/02Sonne, Mond und "STAR"

Der Kompass in der Regulierung Bastiaan Milatz und Michael Timm-Piske

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne...“ (Hermann Hesse, Stufen)

Es kommt selten vor, dass man den Vers eines Lyrikers so gut auf die Netzregulierung übertragen kann wie hier.

Die dritte Regulierungsperiode (Gas: 2018-2022; Strom: 2019-2023) ist angelaufen und die nächsten Basisjahre (Gas: 2020; Strom: 2021) stehen an. Das heißt, es wird höchste Zeit, die Weichen für eine erfolgreiche vierte Regulierungsperiode zu stellen.

Regulierung & Controlling 2020/01Mehr Transparenz oder nur neue Datenforderungen?

Festlegung der BNetzA zu Tätigkeitenabschlüssen nach § 6b EnWG Oliver Radtke

Am 25.11.2019 hat die BNetzA einen Beschluss erlassen, wonach bei der Erstellung der Tätigkeitenabschlüsse gemäß § 6b EnWG diverse neue Vorgaben zu erfüllen sind. Aus unserer Sicht bringt die Festlegung für die Netzbetreiber nicht nur gesteigerten Aufwand, sondern beinhaltet auch diverse kritische Punkte, Interpretationsspielräume und viele offene Enden. Schafft die BNetzA hierdurch tatsächlich die erhoffte Transparenz, oder hat sie damit den Netzbetreibern nur eine weitere Datenanforderung auferlegt?

Regulierung & Controlling 2020/01Konzerninterne Dienstleistungsmodelle mit Netzgesellschaften vor dem Umbruch?

WARUM VIELE MARKTAKTEURE ZUM HANDELN GEZWUNGEN SIND Daniel Thies

Am 25.11.2019 veröffentlichte die BNetzA Beschlüsse (BK8-19/00002-A und BK9-19/613-1), welche die Regelungen für Unbundling-Abschlüsse deutlich verschärfen. Die BNetzA hegt vor allem die Intention, den Ausweis von bezogenen Dienstleistungen transparenter zu gestalten. Diese Anforderungen an den Ausweis der Kosten der Dienstleistungen sind auf Jahresabschlüsse mit Bilanzstichtag ab dem 30.09.2020 anzuwenden und hätten damit einen unmittelbaren Einfluss auf die nächste Kostenprüfung von Netzbetreibern. Die Frage drängt: Werden aktuelle Dienstleistungsmodelle überhaupt noch tragbar sein?

Regulierung & Controlling 2019/04Benchmarks

Erkenntnisse der Kennzahlenvergleiche Bastiaan Milatz und Michael Timm-Piske

Für die Einordnung, ob es sich um ein erfolgreiches Geschäftsjahr gehandelt hat oder nicht, wird oftmals der unternehmensinterne Vergleich mit den Vorjahreswerten durchgeführt. Allerdings liefern erst Kennzahlenvergleiche, die sich über mehrere Jahre und Unternehmen erstrecken, deutlich bessere Erkenntnisse für die gesamthaften Betrachtungen des Markt- und Wettbewerberumfelds.

Regulierung & Controlling 2019/04Ist Europa bald vollständig liberalisiert?

Liberalisierung in der Schweiz Micha Ries

Ein Kommentar von Micha Ries: Während bei uns in Deutschland die Kalkulation der Netzentgelte für das Jahr 2020 erwartet wird, worauf sich im Anschluss auch die Strom- und Erdgaspreise für den Verbraucher ändern könnten, habe ich einmal zu unseren Schweizer Nachbarn geschaut, denn von dort hört man aktuell einiges Neues zum Thema Marktöffnung. Das, was für die Staaten der Europäischen Union lange bereits selbstverständlich ist, soll möglicherweise auch bald für die Schweiz gelten: Die vollständige Strommarktöffnung.

 

Regulierung & Controlling 2019/03Regeln Sie Ihr Regulierungsmanagement

BET Benchmark zum selbermachen Britta Spindler

Ein Blick über den eigenen Tellerrand hilft häufig, die eigenen, teilweise eingefahrenen und komplexen Unternehmensabläufe zu verbessern. Insbesondere steht das „Regulierungsmanagement“ durch den permanenten Wandel und durch ständige neue Anforderungen und Gesetze, unter Druck: „Wer macht eigentlich was?“, „Wie lange dauert das?“ „Welche Kosten sind damit für das Unternehmen verbunden?“

Regulierung & Controlling 2019/03Alles im Fluss

Wir können auch Wasserwirtschaft Tamara Preuss

In der Wassersparte schlagen die Wellen nicht ganz so hoch wie im Strom- und Gasbereich, dennoch gibt es sehr wohl intensive Diskussionen und Entwicklungspotenziale – und jede Menge Synergien mit der Beratungserfahrung im Energiebereich. Unser Themencluster „BET-Wasserclub“ bündelt unsere Aktivitäten für die Wassersparte und kennt sich mit den Besonderheiten der Wasserwirtschaft bestens aus. Schon seit Jahrzehnten!.

Regulierung & Controlling 2019/02BET gründet Netzwerkclub

Werden Sie Mitglied im Club Rückmeldungen bitte an Micha Ries

BET-WERBEBLOCK: Der BET.NETZwerk.Club ist eine Plattform zum Informationstransport und -austausch zwischen den Mitgliedern. Wir beschäftigen uns neben den Auswirkungen der sich ständig verändernden regulatorischen Rahmenbedingungen ebenso mit den Herausforderungen der gesamten Wertschöpfungskette, ausgerichtet auf die Belange der KMU-Unternehmen. Der Club schärft die KMU-Positionen und liefert Argumentationshilfen für die Mitglieder.

Regulierung & Controlling 2019/02Finanzierung von Netzgesellschaften

MAL WIEDER IM GESETZESDSCHUNGEL von Ralph Kremp und Michael Seidel

Zwei Entscheidungen in der Rechtsprechung zur regulatorischen Behandlung und die Zinsentwicklung im Allgemeinen führen bei fast allen Netzbetreibern zu einem kurzfristigen Handlungs- und Optimierungsbedarf. Schnelles Handeln hilft die Anpassungen schon in den kommenden Basisjahren zur Wirkung zu bringen. BET gibt Ihnen einen Überblick und zeigt Handlungsoptionen auf.

Regulierung & Controlling 2019/02Es brennt! Wer zahlt?

Kosten für die Löschwasserbereitstellung von Oliver Radtke und Hendrik Berhalter

Die Bereitstellung von Löschwasser ist Teil der Daseinsvorsorge, die eigentlich von den Kommunen erbracht werden muss. Diese wird in der Regel durch den Wasserversorger durchgeführt. Welche Kosten entstehen und wer trägt diese

Regulierung & Controlling 2019/01Im Namen der Bundesnetzagentur

Produktivitätsfaktor wider dem tierischen Ernst Bastiaan Milatz und Oliver Radtke

Die Wege der Bundesnetzagentur (BNetzA) sind unergründlich. B E T begab sich auf die Spurensuche nach den Kriterien der Festlegung des Produktivitätsfaktors, ohne das Licht der Erkenntnis entzünden zu können. Eine nicht ganz ernst gemeinte Hommage an den Festlegungsprozess.

Regulierung & Controlling 2019/01Geht der Windbranche die Luft aus?

Lassen sich heute noch Windparks finanzieren? Petr Svoboda

Der Ausbau der Windenergie stockt. Die Branche fürchtet einen „Fadenriss“ wie zuvor bei der PV. Seitdem die EEG-Förderhöhe in Ausschreibungen ermittelt wird, geht die Vergütung stark zurück. Zum Teil fanden sich für das aus-geschriebene Volumen nicht genug Bieter. Für Offshore wurden dagegen sogar Nullgebote abgegeben. Wie passt das alles zusammen?

Regulierung & Controlling 2018/03Ein Gespenst geht um in der Energiewirtschaft

Das Gespenst der Eigenkapitalverzinsung Bastiaan Milatz

Die Eigenkapitalverzinsung. Der nie versiegende Fluss an Leid und Kummer. Gefangen in der stetigen Schleife von Entwürfen, Konsultationen, Festlegungen, Klagen und erneuten Festlegungen richtet der Autor den Blick nach vorne. Vor der Festlegung ist nach der Festlegung. Ein Großteil der Parameter ist entweder per Verordnung festgelegt oder vor Gericht ausgefochten, so dass man inzwischen mit etwas Chuzpe abschätzen kann, was vielleicht kommen wird. Es wird Ihnen womöglich ein Schauer über den Rücken laufen.

Regulierung & Controlling 2018/03Steht die Kostendeckung unter Wasser?

WARUM DIE TRINKWASSERPREISE STEIGEN MÜSSTEN Daniel Thies

In ganz Deutschland prüfen die Wasserversorger die Angemessenheit der Trinkwasserpreise. Die Ursachen dafür liegen in den veränderten Rahmenbedingungen, auf welche die Versorger nur wenig Einfluss haben. Wird die Wasserversorgung zunehmend zum Verlustgeschäft? Tatsächlich sind die meisten Marktakteure betroffen.

Newsletter abonnieren →

Melden Sie sich an und profitieren Sie von unserer Expertise und Leidenschaft für die Transformation der Energiewirtschaft