Nachhaltige Erzeugungssysteme
2021/04

Bundesförderung effiziente Wärmenetze kommt

Welche Vorbereitungen sind hier wesentlich?

Die Bundesförderung effiziente Wärmenetze (abgekürzt BEW) wird im Herbst 2021 offiziell verabschiedet werden. Die Eckpunkte der BEW sind mittlerweile klar. Nun müssen sich Betreiber von Wärmenetzen positionieren, ob und wenn ja, wie sie die BEW nutzen wollen. Die BEW fördert erstmals grüne Wärmeerzeugungsanlagen, also erneuerbare Wärme und Abwärme, in Fernwärmenetzen.

Die Förderung besteht aus einem Investitionskostenzuschuss von bis zu 40 %. Dazu kann im Rahmen der „systemischen Förderung“ für elektrische Wärmepumpen und solarthermische Anlagen eine Betriebskostenförderung über 10 Jahre beantragt werden. In Summe ergibt dies ein sehr attraktives Programm.

Diese Trauben hängen aber ziemlich hoch. Die BEW soll bei den Antragstellern einen Transformationsprozess hin zur Klimaneutralität initiieren. Antragsteller der systemischen Förderung  müssen deswegen einen sogenannten Transformationsplan erstellen. Darin müssen die Antragsteller jeweils vierjährige Maßnahmenpakete schnüren, die geeignet sind, bis 2045 eine klimaneutrale Fernwärme bereitzustellen.  Mit einem regelkonform erstellten Transformationsplan kann dann die Förderung für die Umsetzung des ersten Maßnahmenpakets beantragt werden. Die Erstellung des Transformationsplans selbst wird mit bis zu 50 % und maximal 600 T€ unterstützt.

Neben der systemischen Förderung besteht auch eine Förderung von Einzelmaßnahmen.

Für Anlagenbetreiber stellen sich nun verschiedene Fragen:

  • Sind Projektideen vorhanden, die mit der systemischen Förderung oder als Einzelmaßnahme umgesetzt werden können?
  • Können eventuell bestehende Vorarbeiten aus dem Programm Wärmenetze 4.0 genutzt werden?
  • Stehen strategische Positonierungen im Bereich Wärme an, die als Transformationsplan bearbeitet werden können?

B E T bietet die Erstellung von Transformationsplänen als Beratungsleistung an. Selbstverständlich bieten wir auch die strategische Beratung zur Nutzung der neuen Möglichkeiten des BEW an. 


Kommentare anzeigen Kommentare ausblenden (zurzeit 2 Kommentare)
  • Stefan Lochmüller
    3 weeks ago
    Das BEW kann (wenn das Förderbudget kontinuierlich dem Bedarf angepasst wird und das Kleingedruckte in den Förderanträgen nicht zum Showstopper werden) zum zentralen Baustein für eine ganzheitliche Transformationsförderung bestehender FW Systemen zu Klimazielkompatiblen und effizienten FW Systemen entwickeln. Insbesondere in mittleren und großen Städten ist der übergreifende, systemische Ansatz in einen Langläuferprogramm (10 Jahre und mehr) von essentieller Bedeutung für die Wärmewende in den Städten.
    Leider hat das BMWi bisher nur drei Jahre angekündigt das es kommt - wir hören seit Ende 2019 immer das es in wenigen Wochen so weit ist, und seit Mai 2020 heißt es in "Zwei Wochen" ist es so weit ...
    Bin gespannt ob es im Herbst 2021 tatsächlich im Bundesanzeiger veröffentlicht wird ;)
  • Stefan Lochmüller
    3 weeks ago
    Das BEW kann (wenn das Förderbudget kontinuierlich dem Bedarf angepasst wird und das Kleingedruckte in den Förderanträgen nicht zum Showstopper wird) zum zentralen Baustein für eine ganzheitliche Transformationsförderung für bestehende FW Systemen hin zu klimazielkompatiblen und effizienten FW Systemen werden.
    Insbesondere in mittleren und großen Städten ist der übergreifende, systemische Ansatz in einem Langläuferprogramm (10 Jahre und mehr) von essentieller Bedeutung für die Wärmewende.
    Leider hat das BMWi bisher das BEW nur über mehrere Jahre angekündigt - wir hören seit Ende 2019 das es in wenigen Wochen so weit ist, und seit Mai 2020 heißt es in "Zwei Wochen" :( Im BEG wurde zwischenzeitlich die Förderrichtlinie zwei mal angepasst und das Budget zwei mal aufgestockt, auf inzwischen über 11 Mrd Euro. Das BEW muss sich mit deutlich unter einer Mrd Euro Budget erst mal begnügen und ist immer noch "angekündigt".
    Bin gespannt ob es im Herbst 2021 tatsächlich im Bundesanzeiger veröffentlicht wird ;)

Neuen Kommentar schreiben

Die Speicherung der Kommentare erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung, welche Sie uns durch das Betätigen der Funktion „Kommentar absenden“ geben. Sie können die von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an marketingbet-energie.de. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Kommentarfunktion finden Sie in unserer Datenschutzerklärung innerhalb des Absatzes „Datenerfassung auf unserer Website“.