BET Energie

13.12.2023 | Webmagazin 2023/05 Ausblick auf spannende Herausforderungen und innovative Lösungen für die Industrie im Jahr 2024

Lukas Schuffelen | Partner | Transaktionen & Industrie
lukas.schuffelen@bet-energie.de

Auch im Jahr 2023 haben wir wieder unsere breite energiewirtschaftliche Expertise genutzt, um unseren Beitrag zur Vorteilhaftigkeit von Transaktionen zu leisten und die Industrie bei der Dekarbonisierung zu begleiten.

Transaktionsbegleitung weiter auf Wachstumskurs 

Im Jahr 2023 durften wir unsere Partner bei der Bewertung potenzieller Akquisitionsobjekte in zahlreichen Transaktionen begleiten. Highlights in diesem Jahr waren sicherlich die Transaktionsprozesse der TransnetBW, Steag/Iqony und Vattenfall Wärme. Dies zeigt uns, dass wir mit unserer breiten energiewirtschaftlichen Expertise bei den unterschiedlichsten Assets gefragt sind und insbesondere bei den ganz Großen mitspielen.

In diesem Jahr haben wir mit der Transaktion eines BPO-Dienstleisters (Business Process Outsourcing) und eines Anbieters von Elektrobussen unser energiewirtschaftliches Spektrum noch einmal erweitert. Zudem haben wir unsere Aktivitäten im Bereich Wind Onshore ausgebaut und einige Projekte begleiten können. Für das kommende Jahr stehen bereits weitere spannende Themen vor der Tür, auf die wir uns freuen.

Dekarbonisierung der Industrie

Als neues Kompetenzteam Anfang 2023 gegründet, konnten wir bereits im ersten Jahr Industrieunternehmen in zahlreichen Projekten dabei unterstützen, sich zukunftsfähig aufzustellen. Globale Unternehmen aus der Stahl-, Automobil-, Papier-, Chemie- und Pharmaindustrie vertrauten auf unser energiewirtschaftliches Know-how, um sie bei der Dekarbonisierung zu unterstützen. 

Fokusthemen waren dabei sowohl strategisch, beschaffungsseitig als auch technisch, das zukünftige nachhaltige Anlagenkonzept mitzugestalten. Getreu unserem BET-Claim „Weiter denken“ verbinden wir in den Projekten unser energiewirtschaftliches Fachwissen und unsere Überzeugung für die Transformation mit pragmatischen Lösungen für ökonomische Wege für die Industrie. Die positive Rückmeldung unserer Partner bestärkt uns darin, diesen Weg auch im Jahr 2024 weiterzugehen.

Wir freuen uns darauf, unsere Partner auch 2024 bei der Umsetzung zu begleiten. Ebenso möchten wir weitere spannende Branchen kennenlernen. Die Neugier treibt uns an, mit unseren Ideen auch Lösungen für andere spezifische Situationen zu erarbeiten. Wir haben bereits festgestellt, dass wir der Industrie bei vielen Themen einen Mehrwert bieten können: Den Überblick zu behalten in einem sich schnell verändernden regulatorischen Umfeld, immer neuen innovativen technischen Lösungsoptionen sowie makroökonomischen Entwicklungen, die die Profitabilität beeinflussen. Der  Nachhaltigkeitsgedanke, seine Planung, eventuell schon die Umsetzung und das Controlling/die THG-Bilanzierung des Weges werden uns auch in 2024 antreiben. 


Zurück zu Webmagazin