Kommentare zur Entwicklung der Energiewirtschaft

Betrifft Webmagazin

Unser Webmagazin kommentiert quartalsmäßig die Entwicklungen der Energiewirtschaft. Wir beleuchten die Themen, die Sie und uns an- und umtreiben. Was kommt auf Sie zu und welche Optionen bietet Ihnen der Markt?

Stöbern Sie durch die Beiträge oder wählen Sie gezielt Ihre Themen mit dem Dropdown-Menü.

Erhalten Sie regelmäßig unser Webmagazin und weitere interessante Inhalte wie Studien, Whitepaper und Fachartikel aus der B E T - Themenwelt per E-Mail.

NEWSLETTER ABONNIEREN


2021/04

Editorial |

Was kommt nach der Wahl?


Liebe Kund*innen, Partner*innen und Freund*innen der B E T,

haben Sie auch den Eindruck, dass kurz vor der Bundestagswahl viele Akteure in Aktionismus umschwenken? Klimaschutz, Dekarbonisierung und Energiewende sind intensiv diskutierte Themen. Die Parteien überbieten sich mit Forderungen, was getan werden müsste und wie schnell es gehen soll. Alles steht auf dem Prüfstand und wird hinterfragt. Dabei scheint die Erkenntnis, dass etwas getan werden sollte weitgehend im Konsens. Mit welchen Mitteln und Instrumenten das bereits verabschiedete Klimaschutzgesetz erreicht werden soll, ist Gegenstand eines intensiven Diskurses und einer teilweise erbitterten Auseinandersetzung.

Natürlich beobachten wir bei B E T diese Ankündigungen aufmerksam. Halb scherzhaft hat das Arbeitsfeld intern den Titel „Projekt 42“ bekommen, weil es die Frage nach Allem stellt und Querverbindungen sichtbar macht. Lesen Sie hierzu mehr im Webmagazin. Wir geben zunächst einen Überblick über die wesentlichen Elemente des aktuellen energiepolitischen Diskurses und zeigen mögliche Interdependenzen auf.

Für unsere Kund*innen sowie Interessierte bieten wir diesen Herbst die Aachener Energiewochen als digitales Format zu aktuellen energiewirtschaftlichen Fragen und Themen an. Dabei wird das energiepolitische Handlungsfeld für die neue Bundesregierung am 5. Oktober insbesondere auch von prominenten Vertreterinnen und Vertretern von BDEW, VKU, BEE, DVGW und der IHK NRW in den Blick genommen. Schauen Sie gerne digital vorbei.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und lassen Sie uns gemeinsam gespannt bleiben, was der Energiemarkt auch in der neuen Legislaturperiode nach der Bundestagswahl an Herausforderungen zu bieten hat.

Herzliche Grüße aus Aachen

Ralph Kremp

Partner

 



Politik
2021/04

Aachener Energiewochen - Ein digitales Format für die Gestalter*innen der Energiewende

4 Wochen – 1 Blick in die Zukunft – 13 Webinare

Bei der kommenden Bundestagswahl am 26. September werden die Weichen für die zukünftige deutsche Energiepolitik gestellt. Im Rahmen der Aachener Energiewochen 2021 wollen wir den ganzen Oktober über mit Ihnen gemeinsam diskutieren, welche Herausforderungen jetzt mit Nachdruck angegangen werden müssen und was das für Ihre Geschäftsmodelle bedeutet.


… [ mehr ]



Politik
2021/04

Wir haben die Wahl – doch welche Richtung?

Überblick über ausgewählte Aspekte zur Bundestagswahl 2021


Der Klimaschutz ist eines der prägenden Themen des Bundestagswahlkampfs. Die aktuellen Umfragen lassen noch nicht erkennen, welche Koalition die nächste Regierung bilden wird. Damit ist immer noch offen, was auf die deutsche Energiewirtschaft vor dem Hintergrund der Energiewende und der Umsetzung des bereits verabschiedeten Klimaschutzgesetzes zukommt. Es lohnt sich daher ein Blick in die Parteiprogramme.


… [ mehr ]



Politik
2021/04

„Projekt 42“ oder wie alles mit allem interagiert

Die Interdependenzen des bevorstehenden Wandels


Es mangelt nicht an Ratschlägen, Studien und Listen, was nach der Wahl unbedingt passieren muss. Die Pläne haben 16, 40 oder noch mehr Punkte und dabei eines gemeinsam: Genau so wird es nach den Koalitionsverhandlungen nicht kommen. Klar ist, dass fast alle Bereiche der Energiewirtschaft umgestaltet werden müssen, wenn wir die Aufgabe der Klimaneutralität gemäß den gesetzlichen Verpflichtungen umsetzen wollen. Was sind die Handlungsfelder?


… [ mehr ]



Netzinfrastruktur Technik
2021/04

Verteilnetzbetrieb der Zukunft

Ohne Impulse keine Bewegung


Studien, Gutachten und Projekte sind sich einig: Der Stromnetzbetreiber muss sich weiterentwickeln, digitaler werden, smarter werden, agiler werden. Er muss – weil es auf Englisch noch besser klingt – zum DSO 2.0 werden, wenn nicht direkt 4.0 oder 8.0. Das klingt nach Revolution statt Evolution. Aber in diesem Dschungel an Buzzwords stellt sich doch eine sehr wesentliche Frage: Was heißt das ganz konkret? In welchen Themenfeldern ist der Transformationsdruck am höchsten? Mögliche Antworten finden Sie in unserem Impulspapier zum Verteilnetzbetrieb der Zukunft.


… [ mehr ]



Nachhaltige Erzeugungssysteme
2021/04

Bundesförderung effiziente Wärmenetze kommt

Welche Vorbereitungen sind hier wesentlich?


Die Bundesförderung effiziente Wärmenetze (abgekürzt BEW) wird im Herbst 2021 offiziell verabschiedet werden. Die Eckpunkte der BEW sind mittlerweile klar. Nun müssen sich Betreiber von Wärmenetzen positionieren, ob und wenn ja, wie sie die BEW nutzen wollen. Die BEW fördert erstmals grüne Wärmeerzeugungsanlagen, also erneuerbare Wärme und Abwärme, in Fernwärmenetzen.


… [ mehr ]



IT & Datenmanagement
2021/04

Fristgerechte Umsetzung Redispatch 2.0 bei den Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm


Das Projekt Redispatch 2.0 bei der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH (SWU) ist im Zeitplan so weit fortgeschritten, dass die fristgerechte Umsetzung einer ersten Version zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen an den Anschlussnetzbetreiber und an den Einsatzverantwortlichen erfolgen kann. Die großen Herausforderungen wurden angenommen, Lösungen im Verbund mit starken Partnern gefunden und realisiert. Der hierzu erforderliche Aufwand ist beträchtlich und wird auch im „laufenden Betrieb“ in der Zukunft zusätzliche Ressourcen binden. Der technische Geschäftsführer der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm Netze GmbH, Wolfgang Rabe, konstatiert, dass es gelingen wird, die gesetzlichen Anforderungen innerhalb eines sehr eng gesetzten zeitlichen Rahmens und sich im Projektverlauf ändernder Rahmenbedingungen, trotz anfänglicher Skepsis von einigen Akteuren in der Branche zeitgerecht zu erfüllen.


… [ mehr ]



Handel & Vertrieb
2021/04

Gaspreise auf Rekordniveau

Was treibt aktuell die Gaspreise in neue Dimensionen und wann ist wieder Besserung in Sicht?


Nach einem längeren Abwärtstrend klettern die Preise für Gas an den Spot- und Terminmärkten seit Mitte 2020 unaufhaltsam nach oben. Der Spotpreis knackte Anfang September die Marke von 50 €/MWh – eine Rekordhöhe, die in den letzten 10 Jahren lediglich einmal und hier auch nur kurzzeitig infolge einer langen Kälteperiode und von plötzlich stattfindenden Infrastrukturausfällen überschritten wurde. Nachdem der Spotpreis zu Beginn des Jahres noch bei ca. 15 €/MWh lag, sind mittlerweile Spotpreise von 70 €/MWh zu beobachten.

Doch wodurch ist dieser langanhaltende Aufwärtstrend bedingt? Und ist ein Ende in Sicht?

 


… [ mehr ]



Netzinfrastruktur & Konzessionen
2021/04

Auslaufende Konzessionsverträge

Ein Leitfaden für die kommunale Praxis


Das Thema der auslaufenden Konzessionsverträge bleibt ein Dauerbrenner. Es ist rechtlich komplex und es stellen sich für die betroffenen Gemeinden grundlegende Fragen. Allen voran jene, wie das Verfahren rechtssicher ausgestaltet werden kann. Hierzu will die gemeinsame Dokumentation „Auslaufende Konzessionsverträge“ in der mittlerweile vierten Auflage in der bewährten Weise Hinweise geben, die in Zusammenarbeit von DStGB, BBH und BET erarbeitet worden ist.


… [ mehr ]



Erneuerbare Energien
2021/04

PPA-Vermarktung als neuer Standard?

Freiflächen Photovoltaik außerhalb des EEG


PV-Freiflächenanlagen stellen heute und in Zukunft eine wichtige Säule bei der Erzeugung von erneuerbarem Strom und der Erreichung klimapolitischer Ziele dar. Steigende Strompreise und eine hohe Nachfrage nach langfristigen grünen PPA ermöglichen immer häufiger eine Errichtung außerhalb des EEG. Die Ermittlung adäquater künftiger Marktwerte ist dabei der Dreh- und Angelpunkt für Stromproduzenten, Investoren und Stromabnehmer.


… [ mehr ]



Digitalisierung
2021/04

Weiterentwicklung des Smart-Meter-Gateways

Zwischen Eckpunkten und Marktanalyse


Das zukünftige, intelligente und hochflexible Energiesystem wird nur dann effektiv und effizient funktionieren, wenn die beteiligten Akteure und Anlagen untereinander sicher vernetzt werden. Ein zentraler Baustein dieses Energiesystems wird das Smart-Meter-Gateway (SMGW) als Teil eines intelligenten Messsystems sein, das als dezentrale und sichere Kommunikationsplattform verschiedenen Akteuren wie Endkunden, Netzbetreibern, Lieferanten oder Direktvermarktern für die Übertragung von Mess- und Steuerdaten zur Verfügung steht.


… [ mehr ]



IT & Datenmanagement
2021/04

Ausgleichsenergiekosten und Prognosegüte unter Corona-Einfluss – die Herausforderungen steigen

BET-Benchmark zeigt überraschend klare Ergebnisse


Unser bundesweiter Ausgleichsenergiekosten- und Prognosebenchmark für die Jahre 2018, 2019 und 2020 ist abgeschlossen. Unser Web-Tool EDGAR unterstützt die Teilnehmer bei der Analyse.

Erneut haben rund 20 Energieversorger unterschiedlicher Größenordnungen am bundesweiten „BET-Benchmark Ausgleichsenergiekosten und Prognosegüte“ für die Jahre 2018, 2019 und 2020 teilgenommen. Die Ergebnisse zeigen, dass insbesondere das Jahr 2020 für viele Teilnehmer mit großen Unsicherheiten bei der Prognoseerstellung und folglich mit hohen Risiken bei den Ausgleichsenergiekosten verbunden war.


… [ mehr ]