BET Beratung für die Energiewirtschaft

Impulse und Herausforderungen für die Energiewirtschaft

28.04.2022 | Webmagazin 2022/02 Nutzung des 450-MHz-Funknetzes für kritische Infrastrukturen

Handlungsoptionen für Netzbetreiber Dr. Peter Zink | Kevin Löer
peter.zink@bet-energie.de

Die Beschleunigung der Energiewende konfrontiert den Netzbetreiber noch schneller mit der Herausforderung, volatile dezentrale Erzeugung und zunehmenden – mehr und mehr auch steuerbaren – Verbrauch in Einklang zu bringen. Kontinuierliche Netzüberwachung und bedarfsgerechte Steuerung ist hierfür die Lösung, die aber eine hochverfügbare und sichere Telekommunikation voraussetzt. Die 450-MHz-Technologie tritt mit dem Verspre-chen an, hier die optimale Lösung zu liefern. In welchem Umfang kann Ihr Unternehmen an dieser Lösung partizipieren und welche Alternativen sind zu prüfen?

Auch wenn die Herausforderungen der Netzbetreiber im Bereich der Kommunikationsbedarfe vergleichbar sind, so sind die spezifische Ausgangssituation, die strategische Zielsetzung und die Umsetzungsbedingungen doch von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. Die aktuelle und zukünftige Erzeugungs- und Verbrauchsstruktur im Verteilnetz sowie die weiteren Anwendungsbereiche für Telekommunikation im Konzern führen zu unterschiedlichen Anforderungsprofilen bspw. hinsichtlich der gewünschten Bandbreite, Verfügbarkeit oder Latenz. 

Die Bereitstellung der geeigneten Telekommunikationslösung liegt in der Regel im Bereich Netze/Technik oder bei Dienstleistern und besteht – historisch gewachsen – oft in einem Mix verschiedenster Technologien von öffentlichem Mobilfunk bis zu dedizierten Glasfaserleitungen. Um deren Potenzial mit Blick auf das wachsende Anforderungsprofil zu bewerten, sind im Wesentlichen folgenden Fragen zu beantworten: 

  • Wie weit lassen sich bestehende TK-Lösungen noch skalieren? 
  • An welchen Pfeilern des heutigen Technologiemix sollten Sie festhalten?
  • Wo ist die 450-MHz-Funktechnologie hilfreich oder sogar notwendig und was sind die konkurrierenden Technologien der Zukunft?

Dies erfordert eine Abwägung verschiedener Varianten zwischen technischer Performanz und Anforderungsprofil sowie eine Abwägung nach Wirtschaftlichkeit zwischen den qualifizierten Alternativen. Letztendlich ist dies auch ein Frage der Zukunftsfähigkeit und Flexibilität angesichts der signifikanten Investitionen für eine neue Technologie. Gerne begleiten wir Sie mit einem systematischen und auf Ihre Situation adaptierten Beratungsansatz bei dieser strategischen Zukunftsentscheidung und bieten Ihnen unter https://www.bet-energie.de/450mhz-technologieweitere Informationen.


Zurück zu Webmagazin