BET Beratung für die Energiewirtschaft

Unternehmensbewertung und Assetbewertung in der Energiebranche

Wertanalyse als Grundlage unternehmerischer Entscheidungen

Die Anlässe für Unternehmens- oder Assetbewertungen sind zahlreich und vielfältig. Unternehmerische Initiativen wie der Kauf, der Verkauf oder der Zusammenschluss von Unternehmen bzw. Unternehmensteilen sowie andere Investitions- bzw. Desinvestitionsvorhaben erfordern eine sachgerechte kaufmännische Bewertung.

Bewertung von Unternehmen bzw. Unternehmensteilen

Exemplarische Fragestellungen im Zusammenhang mit einer kaufmännischen Bewertung können sein:

  • Wie hoch ist die zukünftige Ertragskraft des Unternehmens bzw. Unternehmensteils?
  • Wie hoch sind die zukünftigen Cashflows und daraus abgeleitet der Ertragswert?
  • Wie hoch ist ein angemessener Preis sowohl aus Sicht des Käufers als auch des Verkäufers?
  • In welcher Höhe sind Kapitalkosten und Renditeerwartungen bzw. der relevante Diskontierungszinssatz anzusetzen?
  • Wie steht es um den Finanzierungsbedarf?
  • Wie hoch sind mögliche Synergiepotenziale?
  • Welchen Wertbeitrag zur strategischen Positionierung kann das Zielunternehmen liefern?

Die Beantwortung dieser Fragen im Rahmen einer Bewertung erfordert sowohl eine tiefgreifende Methodenkompetenz als auch eine hohe Markt- und Branchenkenntnis.

Erfolgsfaktoren für die Assetbewertung

In Bewertungsprojekten werden das Markt- und Wettbewerbsumfeld sowie der Regulierungsrahmen vor dem Hintergrund der strategischen Positionierung des Unternehmens analysiert. Stärken und Schwächen des Bewertungsobjekts werden diskutiert und die relevanten Businessplan-Parameter identifiziert. Grundlage bildet dabei eine umfangreiche, integrierte Businessplanung. Die finanzielle Bewertung erfolgt anhand von Discounted-Cashflow-Verfahren (DCF) oder Ertragswertmodellen. 

Das umfangreiche energiewirtschaftliche Know-how von BET aus über 30 Jahren Erfahrung in der Energiebranche war bereits ein entscheidender Erfolgsfaktor bei zahlreichen Transaktionen. Unsere Branchenkenntnis kann auch für Ihren Bewertungsanlass die nötige Grundlage schaffen, Risiken richtig einschätzen und Chancen identifizieren zu können. Wir sind in der Lage, Ihnen energiewirtschaftliche und zugleich kaufmännische Bewertungen sowie sämtliche Businessplanmodellierungen aus einer Hand anzubieten. 

Wirtschaftlichkeitsbewertung für unternehmerische Entscheidungen im Energiesektor

Das dynamische Marktumfeld und die Transformationsaufgabe in der Energiewirtschaft birgt vielerlei Herausforderungen für die Marktteilnehmer. Investitionen müssen getätigt werden, um die Energiewende voranzutreiben. Neue Geschäftszweige und -modelle müssen aufgebaut, andere bestehende Geschäftsmodelle hingegen abgebaut werden.

Neben strategischen Beweggründen ist hierbei eine fundierte kaufmännische Bewertung unerlässlich.

Erfolgsgrößen für strategische Investitionsvorhaben

Eine Vielzahl von Energieversorgern zieht für die Wirtschaftlichkeitsbewertung vor allem klassische Erfolgsgrößen der Gewinn- und Verlustrechnung heran. Diese Größen haben eine große Bedeutung in der wirtschaftlichen Steuerung. Darüber hinaus erfordern entsprechende strategische Vorhaben jedoch  eine Sicht auf die zukünftig zu erwartenden Cashflows im Sinne einer Kapitalwertbetrachtung (Net Present Value Approach). Dies schafft Transparenz über die periodische Wertschöpfung und berücksichtigt die Bedürfnisse der Kapitalgeber für eine effiziente Kapitalallokation.

Auch für zahlreiche Projekte dieser Art waren unsere umfassende Markt- und Branchenkenntnis sowie die Kombination von energie- und betriebswirtschaftlichem Know-how ein Garant für den Erfolg.
Gerne unterstützen wir auch Sie in Ihren Vorhaben, sprechen Sie uns an!
 

Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Ralph Kremp
Partner

E-Mail    |    Profil
+49 241 47062-417


 

Newsletter abonnieren →

Melden Sie sich an und profitieren Sie von unserer Expertise und Leidenschaft für die Transformation der Energiewirtschaft