BET Beratung für die Energiewirtschaft

Reorganisation und Restrukturierung für Energieversorger

Smarter, dezentraler, flacher. Die Abkehr von der klassischen Pyramide

Der Trend in Energieversorgungsunternehmen geht zum Abbau von als überflüssig empfundenen Hierarchiestufen und zur Verbreiterung der Führungsspanne auf der zweiten Ebene. Mit dem Abbau einer Ebene soll ein Zeichen gesetzt werden: Die EVU und Stadtwerke werden smarter, dezentraler und flacher. 
Die Trägheit bestehender Berichtsketten, das dezentrale Spezialistentum und die Entwicklung der manuellen Arbeit hin zur Wissensarbeit führen verstärkt dazu, dass Energieversorger ihre eigene Aufbauorganisation hinterfragen. Kostensenkung, agiles Arbeiten, bereichsübergreifende Zusammenarbeit – es gibt eine Vielzahl von Argumenten dafür, dass weniger Ebenen das operative Geschäft steuern.

Von der Strategie zur Organisationsanalyse  

Am Anfang eines Reorganisationsprojektes sollte eine ausführliche Analyse des Status quo in Bezug auf die strategischen Unternehmensziele stehen.
Unser Ansatz für diese Organisationsanalyse fokussiert auf die Aspekte Prozesse, Strukturen, Personal und Kultur. Innerhalb der Analysen erfolgt der Abgleich der Ergebnisse mit der Strategie des Unternehmens. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Abschätzung von Auswirkungen der Digitalisierung auf die verschiedenen Unternehmensbereiche. In der Analyse entsteht Transparenz über die Schwachstellen der Organisation. Diese können Sie anschließend im Abgleich mit der Strategie Ihres Unternehmens beheben. 

Bei Bedarf erfolgt die Akzentuierung von Teilaspekten wie die Aufstellung von Teilbereichen im Vergleich zum Benchmark, Altersstruktur, Prozesskosten o. ä. Zudem werden Handlungsfelder für die Organisationsentwicklung entlang unseres BET Strategiemodells  identifiziert. 
Im Ergebnis erhalten Sie einen Status-quo-Bericht mit Stärken-/ Schwächen-Analyse, der Ihnen eine Übersicht über den Zustand Ihrer Organisation liefert. Ergänzt wird diese Analyse um einen Handlungsplan mit Empfehlungen für eine zielgerichtete Organisationsentwicklung

Von der Analyse zum Konzept für die Reorganisation

Für die Erarbeitung einer optimalen Organisation wird zunächst in einer Workshopreihe die Strategie (Absprung / LINK zur Seite Strategieentwicklung) und grundlegende Organisationsstruktur erarbeitet. In einem zweiten Schritt werden spezifische Organisationsprinzipien ausformuliert wie beispielsweise:

  • „Die Führungsspanne auf der zweiten Ebene beträgt maximal 5 – 7 Mitarbeiter“ oder 
  • „Alle Funktionen für die Lager- und Materialwirtschaft werden an einem Ort gebündelt“. 

Aus diesen ersten Schritten ergeben sich ein erstes Grobkonzept der zukünftigen Organisation, mögliche Varianten sowie zum Schluss eine umsetzungsreife Vorzugsvariante. 

Vom Konzept zur Umsetzung der Restrukturierung

Für die Begleitung der Umsetzungsphase gibt es verschiedene Herangehensweisen. BET kann als Projektbüro auftreten und das Gros der anfallenden operativen Projektmanagement-Tätigkeiten übernehmen (Modell PMO). Alternativ begleiten wir die Reorganisation  im Sinne einer verlängerten Werkbank (Modell Prozessbegleitung). Beide Formen lassen sich selbstverständlich kombinieren. 

Alle relevanten Handlungsfelder für die Phase der Umsetzung einer Restrukturierung:

Personal

  • Personaldimensionierung 
  • Stellenbesetzungsverfahren 
  • Personaltransfermatrix
  • Organisationshandbuch, Arbeitsanweisungen und Rollen-/Stellenbeschreibungen 

Detailorganisation, Prozesse, IT, Regelmanagement

  • Rollen und Verantwortlichkeiten 
  • Ausgestaltung des Prozessmanagements und der Soll-Prozesse     Kommunikation und Unternehmenskultur
  • Kommunikationskonzept für die Veränderungen 
  • hange Management und ggf. Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Unternehmenskultur

Kosten- und Leistungsrechnung, Berichtswesen

  • Kostenstellenplan und Überführung Kosten- und Leistungsrechnung auf die neue Aufbauorganisation
  • Überarbeitung des bestehenden Berichtswesens auf die neue Aufbau- und Ablauforganisation

Raumkonzept

  • Anpassung des Raumplanes in Bezug auf die räumliche Zusammenführung von Arbeitsteams (Abteilungen, Gruppen . .)
  • Durchführung der Umzüge

Auf Basis einer langjährigen Projekterfahrung erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam den passenden Projekt- und Zeitplan. 

…und dabei an das Change Management denken! 
In der Begleitung und Umsetzung eines Reorganisationsprojekts behalten wir für Sie stets die Grundsätze des Change Managements im Blick: 

  • Stakeholder-Management: Eine Vielzahl von Personengruppen mit ihren Bedürfnissen, Erwartungen und Einstellungen ist anzusprechen und mitzunehmen. 
  • Durch den faktischen Wandel (Strukturen, Prozesse, IT-Ausstattung, Steuerung) müssen die notwendigen Voraussetzungen für Veränderung geschaffen werden. 
  • Offenlegen der Muster und Prinzipien der Kultur („So läuft‘s bei uns“), die sich förderlich oder auch hinderlich auf das Zielbild auswirken.
  • Dialog-orientiert: Die kritische Auseinandersetzung mit fachlichen und verhaltensbezogenen Lösungen schafft die Veränderung bereits im Projekt. 
  • Organisationsveränderungen gelingen in der ganzheitlichen Anpassung von Mensch, Organisation, Technik und Finanzen.  

Sehr gerne begleiten wir Sie bei der Entwicklung eines für Sie möglichst optimal passenden Organisationsmodelles und der Umsetzung einer Restrukturierung.
 

Kontakt

Ihre Ansprechpartner

Tim Ronkartz
Leiter Kompetenzteam Unternehmensentwicklung

E-Mail    |    Profil
+49 241 47062-465


 

Dr. Olaf Unruh
Geschäftsführer

E-Mail    |    Profil
+49 241 47062-410


 

Energie. Weiter denken

Mehr zu diesem Thema

Studien/Gutachten/Whitepaper Das EVU 2030

09.02.2021 | Wie sieht die Organisation der Zukunft aus?

Webmagazin Dann führ dich doch selber

30.01.2019 | BET Webmagazin

Newsletter abonnieren →

Melden Sie sich an und profitieren Sie von unserer Expertise und Leidenschaft für die Transformation der Energiewirtschaft